Wenn Wir Lieben

Ist sie eine Himmelsmacht oder eine Projektion? Chemie oder Schicksal? Was tun, wenn sie plötzlich da ist, die große Liebe? Und was, wenn sie nichts mehr von einem wissen will? Es ist die schönste und vertrackteste Geschichte der Welt: die von der Liebe. Jede einzelne ist besonders – nicht selten größenwahnsinnig, stets auf ewig angelegt, und dennoch brüchig. Und jede ist sich in den dramatischen Momenten mit allen anderen verdächtig ähnlich. In “Wenn wir lieben” erzählen die unterschiedlichsten Menschen von der Liebe. Sie rennen ihr nach und vor ihr davon, hoffen und bangen, sehnen und trauern. Immer auf der Suche nach dem großen Gefühl, auf das sich eine Konsum- und Beratungsindustrie schon spezialisiert hat – die Rettungsreifen der romantischen Liebe, welche sich einst vollmundig und stolz von der Zweckehe emanzipierte. Was ist die Liebe? Was kann sie? Sind wir ihr gewachsen? Wie viele Widersprüche haben sich in ihr verhakt, dass der banale Satz “Wer liebt, liebt mit dem Herzen” zum großen Aha-Erlebnis wird? Private Geschichten mischen sich mit den unsterblichen Klischees und Liebesgeschichten aus Kino und Literatur. Es ergibt sich ein Mosaik, in dem die Liebe so viele Gesichter hat wie die Liebenden.

Mit Ricarda Seifried, David Vormweg, Therese Affolter, Hassan Akkouch, Marek Harloff und Birte Schnöink.

Technische Realisation: Matthias Fischenich und Mechthild Austermann
Regieassistenz: Sandra Riedmair

53 Minuten. Hörspiel.
WDR3 / WDR5.
Regie.

Download.

Autorin: Maxi Obexer
Produktion: WDR 2020
Dramaturgie: Isabel Platthaus